Tel.: + 49 6151-957577-0

Dauerhafte und nachhaltige Recruiting-Systeme

Im Interview mit Manuel Neuss, Geschäftsführer der Gesellschaft Recruiting Mit System mit Sitz in München.

Optimale KandidatInnen im Recruiting zu finden, ist für viele Unternehmen im Moment eine Traumvorstellung. Nicht nur im Mittelstand, sondern auch in nahezu sämtlichen Handwerksbetrieben fehlt es an qualifizierten Arbeitskräften. Das Unternehmenswachstum wird gehemmt und oft sind Unternehmen nicht einmal mehr in der Lage, die bestehenden Aufträge adäquat abzuwickeln. In dieser Situation suchen Firmen nach geeigneten Möglichkeiten, überhaupt die gewünschten Positionen zu besetzen. DIGITAL FUTUREmag ist in seiner Recherche auf ein Unternehmen gestoßen, das den Ansatz verfolgt, zeitnah, dauerhaft und vor allen Dingen nachhaltig, geeignete KandidatInnen für offene Positionen zu gewinnen. Der Kern der Leistung wird dabei im Unternehmen selbst erbracht, ohne auf externe Dienstleister zurückgreifen zu müssen. Manuel Neuss und sein Team setzen dabei auf die Implementierung effizienter Systeme im Unternehmen sowie die fachlichen und praktischen internen Schulungen. Im Interview sprechen wir über die Auswahl der optimalen ZielkandidatInnen, die Bedeutung der Unternehmensattraktivität, die Auswahl passender Recruiting-Methoden sowie ein effizientes Onboarding.

DIGITAL FUTUREmag: Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt ist prekär. Sie haben täglich Kontakt mit Unternehmen, die händeringend MitarbeiterInnen suchen und dabei oft frustrierende Erfahrungen machen. Wie konnte es Ihrer Meinung nach so weit kommen, dass wir uns in Deutschland in einer solchen Situation wiederfinden?

Manuel Neuss: Die Gründe hierfür sind sicherlich vielfältig und ich möchte gerne einen ausschlaggebenden Aspekt beleuchten, der mir in der Zusammenarbeit mit den verschiedensten Unternehmen immer wieder auffällt: Die meisten Firmen nutzen zur Mitarbeitergewinnung leider immer noch Methoden aus der „Steinzeit“. Sie versuchen, auf die gleiche Art und Weise neue Talente für ihre Company zu gewinnen, wie sie es schon vor 20 Jahren gemacht haben. Das funktioniert heute nicht mehr. Sehr gute KandidatInnen wissen oft gar nicht, dass ein Unternehmen in ihrer Nähe auf der Suche nach ihnen ist, die Unternehmen erreichen also nicht die richtige Zielgruppe bei der Mitarbeitersuche. Findet sich dann doch mal ein vielversprechender Interessent, ist der Bewerbungsprozess an sich oft so unattraktiv gestaltet, dass viele Bewerberinnen und Bewerber hier abspringen und so leider kein Kontakt zwischen den KandidatInnen und Unternehmen zustande kommt. Glücklicherweise lässt sich der gesamte Recruiting-Prozess durch die richtigen Maßnahmen so optimieren, dass Unternehmen ihre personellen Engpässe ein für alle Mal lösen können.

DIGITAL FUTUREmag: Mit Ihrem Team sind Sie seit vielen Jahren nicht nur bei mittelständischen Unternehmen, sondern auch im anspruchsvollen Handwerk gut aufgestellt. Was ist Ihr persönlicher Antrieb, die Unternehmen erfolgreich beim Recruiting zu unterstützen?

Manuel Neuss: Kleine und mittelständische Unternehmen sind in der Wirtschaft unerlässlich, sie beschäftigen den Großteil an Mitarbeitenden und sind maßgeblich an der Wertschöpfung beteiligt. Das ist die Grundlage für unser aller Wohl. Deshalb ist es mein Ziel, diese Unternehmen durch Recruiting Mit System dabei zu unterstützen, ihre Marktposition zu festigen und auszubauen, indem sie zeitnah die besten Talente für ihre Teams finden und sich langfristig am Markt behaupten. Nur so kann in meinen Augen unser zukünftiger gesellschaftlicher Wohlstand gesichert werden.

DIGITAL FUTUREmag: Können Sie uns Ihr System etwas genauer beschreiben? Was bedeuten für Sie dauerhafte und nachhaltige Recruiting-Systeme?

Manuel Neuss: Viele Unternehmen stellen manchmal überrascht fest, dass jetzt plötzlich, ganz schnell eine bestimmte Position im Unternehmen besetzt werden muss. In diesen Fällen ist es wichtig, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, die zeitnah für passende Bewerbungen sorgen. Um dieses „Fire-Fighting“ allerdings zu vermeiden, kann es sinnvoll sein, sich in die Helikopter-Perspektive zu begeben, einen Überblick zu bekommen und entsprechende langfristige Maßnahmen abzuleiten. Begonnen bei der Analyse der aktuellen Unternehmensstruktur, über die klare Definition zu besetzender Positionen und die dafür passenden Wunsch-KandidatInnen, der Außenwirkung des Unternehmens, gefolgt von wirksamen Recruiting-Methoden mit der passenden Ansprache potenzieller BewerberInnen, bis hin zur effizienten Einarbeitung und schlussendlich der intensive Kontakt zu KandidatInnen für zukünftig zu besetzende Stellen. Dann haben Unternehmen dauerhaften Zugang zu Talenten, die der Company auch langfristig gegenüber loyal sind.

DIGITAL FUTUREmag: Welche Bedeutung hat die Unternehmensattraktivität für den Recruiting-Prozess?

Manuel Neuss: Wenn man bedenkt, dass die besten KandidatInnen bereits fest angestellt sind, müssen Unternehmen natürlich als neuer potenzieller Arbeitgeber attraktiver sein als der bisherige Arbeitgeber. Nur so schaffen sie es, BewerberInnen von sich zu überzeugen. Die Unternehmensattraktivität ist also heutzutage ausschlaggebend dafür, gute neue Mitarbeitende zu gewinnen. Gewinnen ist hier sogar der falsche Begriff, denn es geht immer mehr darum, die Kandidatinnen und Kandidaten vom Unternehmen zu überzeugen, sich also als Company entsprechend gut zu vermarkten. Die BewerberInnen kämpfen heute oft nicht mehr mit vielen anderen um eine Stelle, sondern die Unternehmen stehen im Wettbewerb miteinander, nicht nur mit ihren Produkten, sondern vor allem gegenüber potenziellen BewerberInnen, die dem zukünftigen Arbeitgeber „abkaufen“ müssen, dass dieser die beste Wahl ist.

DIGITAL FUTUREmag: Es gibt sicher nicht eine geeignete Methode, die für jedes Unternehmen passt. Wie finden Sie die richtige Recruiting-Methode für die Unternehmen?

Manuel Neuss: Das stimmt, für manche Unternehmen eignen sich einige Methoden besser, als für andere. Das Wichtigste bei der Auswahl des Recruiting-Prozesses ist es allerdings, die richtige Ansprache für potenzielle KandidatInnen zu wählen. Denn nur dann bekommt man deren Aufmerksamkeit für das Stellenangebot. Die richtige Kommunikation ist nur möglich, wenn ganz klar ist, wie die Wunsch-Kandidatin bzw. -Kandidat für die offene Vakanz tickt, welche Wünsche und Ziele sie bzw. er hat, etc. Die Grundlage hierfür ist eine detaillierte Candidate-Persona. Deren Ausarbeitung ist ein elementarer Bestandteil von Recruiting Mit System, denn einfach nur eine Stellenausschreibung mit dem Titel eines Lehrberufs zu veröffentlichen, führt nicht zum gewünschten Erfolg.

DIGITAL FUTUREmag: Welche Vorteile haben die Unternehmen, wenn sie ein entsprechendes Recruiting-System nachhaltig im Unternehmen aufsetzen?

Manuel Neuss: Der größte Vorteil ist, dass sie passende KandidatInnen bei sich einstellen können und somit einen Wettbewerbsvorteil am Markt haben. Denn sie haben zu jeder Zeit die volle Kontrolle über ihren Recruiting-Prozess, können ihn flexibel gestalten und bei Bedarf schnell anpassen. Sie nutzen Methoden, die sonst nur Recruiting-Agenturen sowie wenige Headhunter anwenden, die sich dafür fürstlich entlohnen lassen. Mit Recruiting Mit System können es Unternehmen schaffen, regelmäßig ihre offenen Positionen mit sehr guten neuen MitarbeiterInnen zu besetzen und das ohne externe Dienstleister.

DIGITAL FUTUREmag: Nachdem der Bewerber oder die Bewerberin gewonnen wurde, kann man viele Fehler machen. Hier hat sich in den letzten Jahren der Begriff Onboarding etabliert. Was versteht man darunter und was sind Ihre Empfehlungen für Unternehmen?

Manuel Neuss: Onboarding bedeutet so viel wie “an Bord nehmen”, es beschreibt also den Prozess, wie neue MitarbeiterInnen im Anschluss an ein erfolgreiches Einstellungsgespräch in die Firma eingegliedert werden. Ziele sind hierbei, den neuen KollegInnen die Unternehmenskultur, Unternehmensstrukturen und Prozesse, Informationskanäle, Erstkontakt zu Kolleginnen und Kollegen sowie die späteren Aufgaben im Unternehmen näherzubringen und ins Unternehmen zu integrieren. Meine Empfehlung lautet: Implementieren Sie digitale Onboarding-Prozesse, die bereits vor dem ersten Arbeitstag beginnen und sorgen Sie dafür, dass neue KollegInnen schnellstmöglich einen Wert für Ihr Unternehmen liefern.

DIGITAL FUTUREmag: Um dauerhaft zu wachsen, so wie Sie es beschreiben, ist es notwendig, dass sich kontinuierlich geeignete BewerberInnen für das Unternehmen interessieren. Wie kann sichergestellt werden, dass ein dauerhaft guter Bewerbungseingang etabliert werden kann?

Manuel Neuss: Es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht nur die eine Maßnahme ist, die zum Erfolg führt, sondern verschiedene Tätigkeiten, die aufeinander abgestimmt ineinandergreifen. Wir haben ja bereits einige Punkte, wie z.B. Arbeitgeber-Attraktivität, die richtige Ansprache, etc. besprochen. Ein weiterer Bestandteil ist: Bauen Sie Zielgruppen-Besitz auf. Damit meine ich: Schaffen Sie die Möglichkeit, mit zukünftigen KandidatInnen in Kontakt zu treten, wann immer Sie es wollen und für nötig halten. Hier gibt es unterschiedliche Ansätze, wie z.B. die Kooperation mit Ausbildungsstellen, Universitäten, E-Mail-Verteiler, Tag der offenen Tür, etc., um mal ein Paar zu nennen.

DIGITAL FUTUREmag: Worin sehen Sie den größten Nutzen der Unternehmen, sich auf eine langfristige und dauerhafte Bewerber-Strategie in Form eines Recruiting-Systems einzulassen?

Manuel Neuss: Diese Unternehmen werden mit Sicherheit am Markt bestehen, denn sie haben einen riesigen Wettbewerbsvorteil. Wenn sie es heute nicht schaffen, mit ihrem Geschäft zu wachsen und sich am Markt zu behaupten, dann ist das langfristige Überleben ihrer Firma nicht gesichert. Dies bedeutet, dass gute Mitarbeitende der ausschlaggebende Produktionsfaktor sind. Es ist daher notwendig, das Know-how aller Mitarbeitenden so zu nutzen, damit Wettbewerbsvorteile aus einer andauernd guten Produktivität und zusätzlichen Innovationen entstehen. Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt somit mit der Qualifikation und Motivation seiner Führungskräfte und Mitarbeitenden. Ich möchte die Unternehmen zusammen mit ihren Führungskräften auf ihrem Erfolgsweg begleiten und biete an, sie dabei mit Recruiting Mit System zu entlasten und zu unterstützen.

DIGITAL FUTUREmag: Keine leichte Aufgabe für die Unternehmen. Mit Hilfe und Beratung aber sicherlich machbar. Vielen Dank für das Gespräch.


dfmag10 lontakt recruiting mit system


Drucken  


 IMPRESSUM   -   DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© 2022 AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG  -  Otto-Hesse-Straße 19 -  64293 Darmstadt -  Telefon: +49 (0)6151-957577-0. All Rights Reserved. Designed By AMC

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.