Wir haben es schon vorher gewusst! 30% der IT-Führungskräfte in Deutschland verstehen laut Bitdefender-Studie kaum neue Fachausdrücke.

dfmag artikel studie fotolia 162546110 L 600px

Seit Jahren sprechen wir unseren Newsletter und Interviews immer wieder darüber, dass gerade top Führungskräfte im Mittelstand der allgemeinen IT Entwicklung und den damit verbundenen Fachausdrücken nicht mehr hinterher kommen. Jetzt ist unserer Meinung auch durch eine umfangreiche Studie belegt.

In einer Sonderauswertung von 513 Antworten deutscher Teilnehmer der Bitdefender-Studie „10 in 10“ wurde festgestellt, dass nahezu die Hälfte der Befragten der Meinung, dass sich die Sprache rund um das Thema IT Sicherheit dramatisch ändern muss. Kein Mensch blickt mehr richtig durch. Die Teilnehmer der Studie wünschten sich insbesondere, dass die bessere und einfachere Kommunikation rund um die Themen IT Sicherheit besser verständlich werden muss, um damit zum Beispiel Geschäftsrisiken zu verstehen und damit auch zu minimieren. Knapp 41 % der Teilnehmer wünschten sich außerdem den Wissensaustausch zwischen den IT Profis und den Entscheidern bzw. der Managementebene.

Interessant fanden wir in jedem Fall das lediglich 27 % der Teilnehmer der Meinung waren, dass ihr Unternehmen eine geeignete Strategie für die Abwehr von Cyber-Angriffen habe. Das ist verdammt wenig !!!

Insgesamt waren sich aber alle Teilnehmer einig, dass die IT Sicherheit insbesondere ein Anliegen aller Mitarbeiter im Unternehmen sein sollte. Das ist natürlich vollkommen richtig! Freuen Sie sich in jedem Fall schon jetzt auf die 1. Ausgabe vom DIGITAL FUTUREmag in der 1. Februarwoche. Ab diesem Zeitpunkt werden wir nach und nach auch die einzelnen Beiträge aus dem Magazin online veröffentlichen. Dazu gehört auch das Interview mit Lukas Baumann der genau zu diesem Thema uns ein spannendes Interview gegeben hat.

Die Ergebnisse der Studie können Sie direkt unter diesem Link in englischer Sprache herunterladen:

https://www.bitdefender.com/files/News/CaseStudies/study/368/Bitdefender-10-in-10-Report.pdf

 

 


Drucken