Tel.: + 49 6151-957577-0

Zeit sparen. Clever digitalisieren.

Brother als Lösungspartner für Gewerbe, Industrie und Home Office

Ob digitale Dokumente und Ausdrucke in höchster Qualität oder Etiketten und weitere Beschriftungslösungen zur präzisen Identifikation von Waren: Brother ist ein weltweit operierender Konzern für Druck- und Scan-Systeme mit insgesamt mehr als 36.000 MitarbeiterInnen und einem jährlichen Konzernumsatz von ca. 5 Milliarden US-Dollar.

In konzerneigenen Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften in den USA, Europa, Australien und Asien sowie Generalvertretungen in über 100 Staaten gewährleistet das Unternehmen eine Präsenz auf allen wichtigen Märkten der Welt. Die deutsche Vertriebsniederlassung, die Brother International GmbH mit Sitz in Bad Vilbel, beschäftigt sich intensiv damit, gemeinsam mit Partnern und Lösungsanbietern innovative Druck- und Digitalisierungs-Workflows für Gewerbe- und Industrieanwendungen zu entwickeln. Aufgrund der aktuellen Pandemie sprechen wir daher mit Thomas Wolter, Produktmanager Scanner, über Home Office und wie man mit Druckern, Scannern und Multifunktionsgeräten Prozessabläufe im Unternehmen erheblich beschleunigen kann.

DIGITAL FUTUREmag: Herr Wolter, auch in Zeiten der Pandemie bekommen die Unternehmen reichlich Post. Wann empfehlen Sie den Unternehmen auch für die MitarbeiterInnen im Home Office einen Scanner anzuschaffen?

Thomas Wolter: Es gibt einige Bereiche eines Unternehmens, bei denen auch im Home Office ein hoher Scanbedarf besteht. Ich denke da besonders an Abteilungen wie Buchhaltung, Einkauf oder Personalwesen, bei denen Rechnungen und Belege, Posteingänge und Personalakten gescannt werden. Damit auch im Home Office reibungslose Prozesse und die Produktivität der Mitarbeiter sichergestellt werden können, sollten diesen Mitarbeitern geeignete Dokumentenscanner zur Verfügung gestellt werden. Gegebenenfalls können z.B. die jeweiligen Führungskräfte zusammen mit ihren Mitarbeitern Analysen zum Scanbedarf durchführen, um für eine optimale Ausstattung zu sorgen. Bei der Auswahl des richtigen Gerätes hilft unser Produktberater (https://www.brother.de/produktberater/scanner).

DIGITAL FUTUREmag: Dokumente sind heute auch in Zeiten von Sharing und Chat nicht aus dem Alltag wegzudenken. Wo hilft Brother bei der Vereinfachung der Digitalisierung von Dokumenten?

Thomas Wolter: Unser Ziel ist es, den Zeitaufwand bei der Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten zu minimieren, damit sich Unternehmen und ihre Mitarbeiter auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren können. Mit unseren Upgrades Custom UI für eine einfache, individuell angepasste Display-Bedienung des Scanners/Multifunktionsgerätes und Barcode Utility zur automatisierten Trennung und Archivierung von größeren Dokumentenstapeln bieten wir wertvolle Möglichkeiten, um die Mitarbeiter zu entlasten. Mit sogenannten One-Touch Favoriten können die häufig verwendeten Scanprofile mit den spezifischen Einstellungen und Scanzielen gespeichert und zeitsparend mit nur einer Berührung am Display ausgeführt werden. All diese Funktionen sorgen für eine effiziente Digitalisierung, bei der der Aufwand für den Anwender auf ein Minimum reduziert wird. Darüber hinaus arbeiten wir mit unseren Partnern zusammen, um maßgeschneiderte Workflows für ein effizientes Dokumentenmanagement in Unternehmen zu entwickeln.

DIGITAL FUTUREmag: In zahlreichen Vergleichstests schneiden die Dokumentenscanner von Brother hervorragend ab. Wie unterscheidet sich Ihrer Meinung nach Brother mit seinen Systemen von vergleichbaren Lösungen?

Thomas Wolter: Unsere Scanner haben neben ihrer hohen Zuverlässigkeit und Scanqualität den Vorteil, dank ihrer vielseitigen Schnittstellen auch direkt vom Gerät in Netzwerkpfade scannen zu können. Gepaart mit den umfangreichen Treibern und kompatiblen Betriebssystemen sind die Brother Dokumentenscanner nicht nur für einzelne Arbeitsplätze, sondern auch für größere Arbeitsgruppen ideal geeignet. Weitere Highlights sind die Ultraschall-Einzugserkennung sowie die optionalen Upgrades für eine übersichtliche Display-Navigation und automatisierte Stapelarchivierung. Abgerundet wird all dies durch die standardmäßige 3 Jahres Garantie, die dem Anwender Sicherheit bei seiner Kaufentscheidung bietet.

DIGITAL FUTUREmag: Es gibt Bereiche, in denen gerade jetzt auch während der Pandemie sehr viele Dokumente anfallen und Scannen extrem wichtig ist. Ich spreche vom Gesundheitswesen. Ist Ihr Unternehmen hier auch involviert?

Thomas Wolter: Ja, auch im Gesundheitssektor bieten wir Lösungen zur Digitalisierung von Dokumenten. Hierfür haben wir starke Software-Anbieter an unserer Seite und pflegen Partnerschaften mit zahlreichen kompatiblen KIS/AIS-Herstellern. Neben TR Resiscan ist auch die digitale Patientenakte ein Beispiel für die Zusammenarbeit mit Lösungspartnern. Gemeinsam mit der ITR Software GmbH, unseren Netzwerkscannern und der Barcode Utility haben wir einen ganzheitlichen Workflow geschaffen, um Arztbriefe, Patientenerklärungen oder Befunde direkt in die digitale Akte des jeweiligen Patienten zu archivieren. Dank des breiten Produktportfolios haben wir neben effizienten Scanprozessen aber auch eine ganze Reihe weiterer Lösungen im Angebot, zu finden unter: https://www.brother.de/business-solutions/gesundheitsloesungen

Digital FUTUREmag: Vielen Dank für dieses Branchen-beispiel. Das ist sehr beeindruckend. Oft können sich Kunden nicht genau vorstellen, welche Möglichkeiten Ihre Systeme bieten. Wie gehen Sie vor, um die Prozesse im Unternehmen mithilfe von Scannern und Druckmöglichkeiten zu verbessern?

Thomas Wolter: Dank unserer qualifizierten Fachhandels-partner in Deutschland und Österreich sind wir stets „at your side“ beim Kunden, um die Abläufe, Anforderungen und Bedürfnisse zu verstehen, den Bedarf zu analysieren und darauf aufbauend Lösungen anzubieten. Unsere Vertriebsteams sowie der technische Support unterstützen hierbei ebenfalls mit ihrer Expertise.

DIGITAL FUTUREmag: Welche Art von Partnern werden hier miteinbezogen, um insgesamt eine verbesserte Prozesslandschaft und Infrastruktur zu erzielen?

Thomas Wolter: Neben unserem Fachhandelsnetz für die Beratung vor Ort arbeiten wir auch eng mit Lösungsanbietern zusammen. Mit Kofax ist seit letztem Jahr ein starker Partner im Bereich der effizienten Dokumentenverwaltung und -erfassung an unserer Seite. Darüber hinaus haben wir namhafte Partner für Flotten- und Printmanagementlösungen, sichere Benutzerauthentifizierung am Gerät sowie revisionssichere Archivierung oder professionelle Digitalisierung mit OCR-Technologie. Auch für ein umweltfreundliches Büroklima haben wir Lösungen. Wir halten aber auch stets die Augen offen für neue Partnerschaften, um wertvolle Synergien zu bündeln.

DIGITAL FUTUREmag: Die Verbesserung von Prozessen ist ja hauptsächlich für Unternehmen im Mittelstand und auch sehr große Unternehmen gedacht. Inwiefern bieten sie auch Lösungen für sehr kleine Unternehmen bis hin zum Home Office?

Thomas Wolter: Dank unseres breiten Produktportfolios decken wir auch Anforderungen für sehr kleine Unternehmen sowie für das Home Office ab. So bieten wir neben geeigneten Druckern und Multifunktionsgeräten – mit Tintenstrahl- oder Lasertechnologie – auch sehr kompakte, aber leistungsstarke Dokumentenscanner an, die auch auf kleinsten Stellflächen Platz finden. Beratung erhalten interessierte LeserInnen gerne bei unseren Fachhandelspartnern oder auf unserer Website unter www.brother.de.

DIGITAL FUTUREmag: Vielen Dank für dieses spannende Interview und Ihre Erläuterungen.

 

dfmag kontakt brother


Drucken  


 IMPRESSUM   -   DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© 2020 AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG  -  Otto-Hesse-Straße 19 -  64293 Darmstadt -  Telefon: +49 (0)6151-957577-0. All Rights Reserved. Designed By AMC

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.