Ein Event ist ein Event und bleibt ein Event? Von wegen!

Heute sprechen wir mit Sandra Kiel und Engin Eser von den EventPunks aus Bremen, die wir bereits seit langem kennen und auf die wir uns daher besonders freuen. Die EventPunks treten an, aus bloßen Events echte Erlebnisse zu machen, die ihre Teilnehmenden restlos vom Hocker reißen.

DIGITAL FUTUREmag: Hallo, Ihr beiden. Was macht Ihr beruflich?

Engin Eser: Sandra und ich sind die Köpfe der „EventPunks“. Wir veranstalten jede Form von digitalen Events und sind besonders auf Microsoft Teams Digital-Events spezialisiert.

DIGITAL FUTUREmag: Warum digitale Events?

Sandra Kiel: Die neuartige virtuelle Arbeitssituation schreit nahezu nach der Notwendigkeit von neuen Formen des Austausches. Events sind ein tolles Transportmittel für Informationen, Wissen und die zwischenmenschliche Interaktion drumherum. Da persönliche Kontakte und Zusammenkünfte stark eingeschränkt sind, wurden 2020 digitale Events zu essenziellen Pipelines für Wissen, Teambuilding, Fortbildung, aber auch Zwischenmenschlichkeit und Spaß.

DIGITAL FUTUREmag: Das hört sich spannend an, was bietet Ihr da im Detail?

Engin Eser: A und O ist eine astreine, professionale Eventtechnologie. Kurzum: Wir stellen das digitale Event mit unterschiedlichen Formaten datenschutzkonform und nach höchsten Sicherheitsansprüchen zur Verfügung. Dazu bieten wir eine 360°-Organisation des jeweiligen digitalen Events, zugeschnitten auf das veranstaltende Unternehmen und dessen Ziele. Das reicht von der professionellen Begleitung und dem Ticketing über die Auswahl erfahrener, empathischer ModeratorInnen, einen Live-Support bis hin zur Überwachung des Events und einer sauberen Nachbearbeitung. Außerdem kümmern wir uns um die bestmögliche Außenwirkung: Wir sorgen wahlweise für interne und externe PR, nehmen das Marketing und Branding des Events in die Hand, hosten ganze PR-Event-Websites oder gegebenenfalls interne Plattformen und betreuen die Social Media Kanäle.

DIGITAL FUTUREmag: Erlaubt bitte eine offene Frage, was um Himmelswillen ist sexy an Microsoft Teams Events? Stecken da nicht auch dröge Business-Veranstaltungen im Frontal-Modus dahinter?

Sandra Kiel: Das mag man vielleicht zunächst vermuten, aber das Gegenteil ist der Fall! Microsoft Teams ist eine wahre Power-Plattform für Interaktion in unterschiedlichen Eventformaten und nachhaltigen Wissensaufbau. Gerade Unternehmen, die bereits MS Teams als Kommunikationsplattform einsetzen, können diese auch für ihre internen und externen Events nutzen. Durch die kollaborative Ausrichtung und die Integration vieler verschiedener weiterer Tools innerhalb von Teams können die Interaktion und das Erlebnis in einem Event in den Vordergrund rücken. Wissen entsteht im Event und steht dort auch für alle zur Verfügung – auch lange nach dem Event.
Klar, man kann in MS Teams auch frontal, aber wozu sollte man, wenn doch klar ist, dass das niemand mehr mag 😉.

DIGITAL FUTUREmag: Wie genau kann man sich eine Eurer Live-Konferenzen denn vorstellen?

Sandra Kiel: Unsere virtuellen Konferenzen fußen alle auf einem virtuellen Konferenzzentrum, in dem sich die BesucherInnen wie auf einem richtigen Event bewegen können. In virtuellen Räumen können Keynotes verfolgt sowie interaktive Workshops gestaltet werden und in Netzwerk-Räumen können TeilnehmerInnen miteinander ins Gespräch kommen. Die Interaktion zwischen VeranstalterInnen und Publikum findet dabei live per Video- und Textchat statt. So können auch individuelle Fragen der Event- und KonferenzteilnehmerInnen beantwortet werden und so für jeden echte Ergebnisse entstehen.

DIGITAL FUTUREmag: Unser Heft steht diesmal unter dem Motto „New Work“. Habt Ihr da noch ein Stichwort, was Eure spezielle Art der Teams Digital-Events in der Ära des neuen Arbeitens ausrichten kann?

Sandra / Engin: Teams Events sind New Work schlechthin! Durch den kollaborativen Ansatz und die Integration aller Teilnehmenden, u.a. durch z.B. den Zusammen-Modus oder andere Features, wie individuelle Hintergründe, die Möglichkeit der persönlichen Interaktion in Breakout-Räumen oder die Nutzung verschiedener nahtlos integrierter Interaktionstools wie Miro, Mural, Whiteboards und zukünftig auch VR Räume entsteht das besondere Erlebnis. Mit MS Teams Funktionen lassen sich interaktive Team Events und Escape Games gestalten, ebenso wie auch virtuelle Schatzsuchen. Damit stehen die Möglichkeiten für viele kollaborative Use Cases offen, angefangen bei Kommunikationstrainings, Problemlösungsworkshops bis hin zu interaktiven Design Sprints – und dies auf Augenhöhe. Man muss nur wissen, wie man MS Teams richtig einsetzt, aber dafür sind wir ja da.

DIGITAL FUTUREmag: Kannst Du uns mal ein Beispiel geben, wie rasch Ihr ein virtuelles Teams Event aufstellen könnt?

Engin Eser: Ja, gerne! Stellt Euch vor: Ausgerechnet die 10. Konferenz für Mobilitätsmanagement der DECOMM konnte wegen Corona nicht live stattfinden. Absagen kam nicht infrage, da musste eine digitale Lösung her! Die Herausforderung: Rund 200 Teilnehmende sollten die ganze Zeit bei mehreren parallelen Live-Sessions stabil dabei sein können. Der Zugang für alle Interessierte musste möglichst einfach sein, aber zugleich hohen Datenschutzansprüchen gerecht werden. Wer sollte all das zügig und professionell umsetzen? Natürlich wir, EventPunks!

DIGITAL FUTUREmag: Was war da zu tun, wie habt Ihr die Challenge gemeistert?

Sandra Kiel: Das knappe Timing konnten wir nur wuppen, indem wir ein professionelles Set-up mit unseren kreativen Konzeptideen kombiniert haben. Zuerst haben wir binnen kürzester Zeit eine spezielle Landingpage als zentrale Stelle für alle Informationen zur Konferenz und als Knotenpunkt unseres Live-Supports gebaut. Gleichzeitig haben wir eine geeignete Microsoft Teams Umgebung entwickelt und diese mit einer Member Area kombiniert. Damit war dann auch die Anmeldung zur Konferenz mittels einer personifizierten Token-Generierung ganz einfach. Denn aus Sicherheitsgründen sollten keine Fremden in die interne Teams Umgebung der DECOMM gelangen können. Durch die Eventumgebung und Outlook konnten die verschiedenen Referenten (das waren weit über 15) sauber in parallel laufende Sessions geholt und alles per Live-Support unterstützt werden. Ergebnis war eine rundum gelungene digitale Mobilitätskonferenz – die DECOMM und deren KundInnen waren happy. Und wir natürlich auch!

DIGITAL FUTUREmag: Könnte man solche digitalen Events auch selbst machen?

Engin Eser: Eigene Lösungen zu entwickeln, wäre mühevoll und teuer. Zudem fehlt oft das philosophisch-pädagogische Konzept sowie die didaktischen Fähigkeiten dahinter. Also entweder bucht man uns oder realisiert Teams Events selbst. Wenn man den zweiten Weg wählen möchte, haben wir auch ein super Angebot, wir können Interessierte nämlich ausbilden zum „Digital Event Champion“, dann gelingen auch eigene Umsetzungen!

DIGITAL FUTUREmag: Warum nennt Ihr euch Punks? Vom Aussehen her seid Ihr keine…

Engin Eser: Da habt Ihr recht! EventPunks nennen wir uns, weil es unser Anspruch ist, Konferenzen und Firmen-Events von Grund auf zu revolutionieren, einschläfernder Fadheit den Garaus zu bereiten und künftig Unternehmenskonferenzen nachhaltiger, interaktiver, erlebnis- und ergebnisorientierter zu gestalten! Wir haben den Anspruch, alle vom Hocker zu reißen!
Sandra Kiel: Und für ordentliches „Gänsehaut-Feeling“ bei unseren Teilnehmenden binden wir zunehmend neue Technologien und Elemente in unsere Eventformate wie Virtual Reality Events in AltspaceVR oder sogar Minecraft als „Serious Game“ ein. Etwa für Teambuilding-Tage oder Problemlösungsworkshops ist das ein absoluter Hit! Wer sich da mal ein besseres Bild machen möchte, den lade ich herzlich zu unserem „Gaming meets Business“ Livestream ein, den wir regelmäßig sonntags auf LinkedIn, YouTube, Facebook und Twitch streamen. Je nach Voting der ZuschauerInnen widmen wir uns dann Themen wie Teambuilding, Design Sprints, Open Innovation, Konfliktmanagement oder auch Strategie-Entwicklung und komplexer Entscheidungsfindung... Alles perfekte Use Cases, um sie interaktiv und mit hohem Erlebnisfaktor in einer 3D Umgebung wie Minecraft umzusetzen. Spaßfaktor inklusive!

DIGITAL FUTUREmag: Wow – wir sind gespannt und werden hoffentlich bald einmal eines Eurer Events besuchen…

Engin Eser: Wir freuen uns sehr auf Euch!


dfmag kontakt eventpunks3 600

 


Drucken